Kompetenzorientierte Aufgabensets

Dagstuhl-Dreieck

Das Dagstuhl-Dreieck wurde im März 2016 von der Deutschen Gesellschaft für Informatik (GI) während einer Tagung auf Schloss Dagstuhl (daher der Name) von Expertinnen und Experten aus der Informatik und deren Didaktik, der Wirtschaft, der Medienpädagogik und der Schulpraxis verfasst. Die Erklärung mit allen Forderungen an digitale Bildung richtet sich an Bund, Länder und Experten des Bildungswesens und kann hier heruntergeladen werden.

Das Dagstuhl-Dreieck definiert drei Perspektiven digitaler Bildung:

  • Technologische Perspektive: Wie funktioniert das?
    Diese Perspektive geht auf technologische Grundlagen ein und hinterfragt Funktionsweisen von Systemen.
  • Gesellschaftlich-kulturelle Perspektive: Wie wirkt das?
    Diese Perspektive widmet sich der Wirkung digitaler Medien und weltweiter Vernetzung auf das Individuum und die Gesellschaft.
  • Anwendungsbezogene Perspektive: Wie nutze ich das?
    Diese Perspektive hat die gezielte Auswahl und Nutzung von Systemen im Fokus, wie und warum wird welches digitale Werkzeug gewählt.

 

Quelle:

Gesellschaft für Informatik (2016). Berlin. Heruntergeladen am 23.02.2018 von Dagstuhl-Erklärung